10:00 - 10:45

Volker Dohr"What you see is all there is" oder "Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss"

Inhalt des Referats

Nach dem Setup der Herausforderungen und der Vielfalt der Audits widmet sich der Vortrag den Risiken und Chancen von Remote Audit. Die Risiken, ausgehend von den reduzierten und veränderten Wahrnehmungsmöglichkeiten bei einem «Remote Audit» und unbewusster Voreingenommenheit (Bias), wie z.B. Rückschaufehler, Halo-Effekt, Priming, Framing, Ankereffekte, Wiederholungen, etc. werden im Einzelnen erläutert. Dies Erkenntnisse sind nicht neu aber nunmehr müssen Sie aufgrund veränderterer Abläufe der Audits, allen Prüfern vergegenwärtigt werden, denn das Gespür und die «gute Nase» müssen neu trainiert werden. Im Zweiten Teil widmet sich der Vortrag den Lösungsansätzen, mittels «Anti Bias» Checklisten, Trainings, Standardisierung, Zertifizierungen aber auch den Möglichkeiten von Analysetechniken und KI. Am Schluss werden die Chancen von Remote Audit betont.

Ziele des Referats

Kennenlernen:

  • die TN erfahren, welche Wahrnehmungsbereiche bei einem Remote Audit verloren gehen.
  • welche psychologischen Fallen lauern bei Remote Audit?

 

Kontakt

Volker Dohr, Rechtsanwalt,
Lehrbeauftragter an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW),
School of Management and Law
Dozent für Recht-, Risikomanagement und Audit (Wirtschaftsinformatikschule Bern, Zürich)
www.agon-partners.ch