Menu

AKTUELLES

Stets gut informiert. Erfahren Sie hier regelmässig das Neueste von ISACA: aktuelle Termine und Veranstaltungen sowie Berichte von ISACA international und aus dem Chapter Switzerland.

Aktuelles

Alumni-Event vom 18. August 2020 - Eine Reise durch Zeit und Raum

Der erste ISACA Vorstand ALUMNI Event, dessen Urknall sich während dem Mittagessen im CERN in Genf ereignete, hat nun Mitte August 2020 stattgefunden.


Die Reise durch die Zeit startete mit dem Raddampfschiff «Schiller» (Stapellauf am 17. Februar 1906).
Der See war ruhig und sogar das Wetter sonnig. Es gab einen regen Austausch unter den ALUMNI und den bestehenden Vorstandsmitgliedern. Auch hier gab es Zeitreisen bis zum Thema Lochkarten. Unterwegs gab es wie geplant einen weiteren Zeitsprung von 70 Jahren. Auf dem Rückweg zum Verkehrshaus mit der Europa (Stapellauf am 6. April 1976) gab es zur Stärkung den ersten Apéro des Events.


Im Anschluss an den Ausflug auf dem Vierwaldstättersee konnten die Teilnehmenden das Verkehrshaus auf eigene Faust erkunden. Dabei gab es wiederum viele interessante Gespräche und weitere Zeitreisen, diesmal mehr der verkehrstechnischen Art. Kurz vor 17.00 Uhr stiessen dann die weiteren Teilnehmer für das After Hours Seminar im Planetarium zur Gruppe, sodass wir pünktlich mit dem spannenden Vortrag über die Rosetta-Mission zum Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko (Tschury) von Frau Prof. em. Kathrin Altwegg beginnen konnten.
67P/Tschurjumow-Gerassimenko - https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36603034Eingerahmt von einem kurzen Animationsfilm über die Rosetta-Mission, welche das Verkehrshaus zur Verfügung hat, durften die Teilnehmenden an der Mission von Beginn bis heute teilhaben. Frau Altwegg hat es perfekt verstanden die komplexe Materie der Mission anschaulich und verständlich zu präsentieren und zu erklären. Die Ausführungen von Frau Altwegg waren umrahmt von spektakulären Aufnahmen des Kometen Tschury, welche Rosetta während der Mission gemacht hat. Interessant ist auch, dass die Form des Kometen an eine Gummiente erinnert. Diese Form entstand vermutlich durch das Zusammenwachsen von zwei kleineren Kometen. Nicht weniger interessant waren denn auch die Ausführungen zu den Erkenntnissen über die Kernfragen der Mission, wie das Leben auf der Erde entstanden und welchen Einfluss Kometen auf die Entstehung des Lebens hatten. Die Entdeckung von organischer Materie auf dem Kometen, bzw. Elementen, welche für die Entstehung von Leben essentiell sind, auf einem lebensfeindlichen Himmelskörper wohl eine bahnbrechende Erkenntnis für die Wissenschaft.

 Zum Abschluss wurden die Teilnehmer mit einem leckeren Apéro Riche verwöhnt. Dabei gab es wieder die Gelegenheit für viele interessante Gespräche. Diese reichten zeitlich von der Gründung des ISACA Switzerland Chapters über verschiedenste Meilensteine während des über 30-jährigen Bestehens, bis hin zu Weiterentwicklungspotenzialen. Räumlich beschränkten sich die Gespräche nicht nur auf das Switzerland Chapter, sondern auch die Einsätze der Schweizer Mitglieder in anderen Chapters und bei ISACA Global, das kürzlich erstmals virtuell durchgeführte Global Leadership Meeting oder die bevorstehende EuroCACS vom 28.-30. Oktober, die ebenfalls virtuell stattfinden wird, waren Teil von angeregten und humorvollen Diskussionen.


Ein wahrlich inspirierender Event – eine Reise durch Raum und Zeit mit verschiedensten Facetten.